Grant Lewis Federated Hermes

Federated Hermes: Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt

Federated Hermes: Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt – eine starke Gewinnsaison könnte dazu beitragen, die Anleger zu beruhigen.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Lewis Grant, Senior Global Equities Portfolio Manager


Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt, es herrscht Unsicherheit. Hinzu kommen Lieferkettenprobleme und steigende Ölpreise – was bedeutet das für die Anleger?

Lewis Grant, Senior Global Equities Portfolio Manager: „Das Vertrauen in die wirtschaftliche Erholung schwankt, und es herrscht Unsicherheit. Angesichts der anhaltenden Inflationssignale ist die Aussicht auf Zinserhöhungen gestiegen. Zu Beginn der Gewinnsaison blicken die Anleger auf den Finanzsektor, um einen ersten Hinweis darauf zu erhalten, wie es den Unternehmen in diesem Umfeld ergeht. Die Stimmung gegenüber Banken ist gut, wobei Geschäftsbanken besonders gut aufgestellt sind. Die Märkte werden wahrscheinlich diejenigen begünstigen, die ihre Erträge durch Kerngeschäfte wie das Kreditwachstum steigern können – und nicht diejenigen, die einfach nur Reserven freisetzen.

Die Ölpreise steigen weiter an. Obwohl sich Energietitel besser entwickelt haben, ist die Stimmung gegenüber diesem Sektor gedämpfter, als man angesichts des steigenden Ölpreises erwarten würde.

Nachhaltigkeit ist zu einer Art Modewort an den Finanzmärkten geworden. Es scheint, dass die kurzfristigen Gewinne der Ölproduzenten nicht ausreichen, um die langfristigen Herausforderungen des Sektors zu überdecken. Anleger, die value-orientiert investieren wollen, werden wahrscheinlich eher den Finanzsektor ins Auge fassen, bevor sie das Kohlenstoff-Risiko eingehen.

Große Herausforderungen bei der Verschiffung, Materialknappheit und hohe Rohstoffpreise treiben die Kosten weiter in die Höhe. Die genaue Definition des Begriffs „vorübergehend“ ist nach wie vor unklar, aber im Moment gibt es keine Anzeichen für ein Abklingen der Inflation. Die Fed hat bereits signalisiert, dass sie wahrscheinlich handeln wird – wenn auch in kleinen Schritten – und die Anleger haben darauf reagiert. Ein Taper-Tantrum-Szenario liegt in der Luft, also eine heftige Marktreaktion. Eine Verschärfung der Geldpolitik ist jedoch unvermeidlich, und die anhaltende Inflation erhöht nur den Druck.

Eine starke Gewinnsaison könnte dazu beitragen, die Anleger zu beruhigen. Im Fokus dürfte dabei stehen, wie sich der Druck in den Lieferketten auf die Rentabilität auswirkt – und welche Möglichkeit die Unternehmen haben, höhere Kosten weiterzugeben.“

Quelle : AdvisorWorld