Gasparin Elvio Indosuez Wealth Management

Indosuez Wealth Management: Elvio Gasparin wird neuer Leiter Zürich

Indosuez Wealth Management, eine der fünf grössten Auslandsbanken in der Schweiz, hat Elvio Gasparin zum neuen Leiter ihrer Zürcher Niederlassung ernannt.

Elvio Gasparin


Elvio Gasparin arbeitet seit fast 30 Jahren für die Crédit-Agricole-Gruppe, zu der Indosuez Wealth Management gehört, davon 13 Jahre in leitenden Funktionen für IntesaBCI Bank (Suisse), welche 2003 mit der Crédit Agricole (Suisse) SA fusionierte.

Zwischen 2005 und 2011 leitete Elvio Gasparin schon einmal die Niederlassung von Crédit Agricole in Zürich bevor er andere wichtige Führungsaufgaben innerhalb der Bank übernahm, zuletzt als Head Strategic Clients and Business Developments, wo er massgeblich für die erfolgreiche Weiterentwicklung und Implementierung der Geschäftsstrategie von Indosuez verantwortlich zeichnete. Elvio Gasparin verfügt über einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Hochschule St. Gallen (HSG) mit Spezialisierung in Corporate Finance and Accounting und ist Absolvent der Swiss Banking School.

Elvio Gasparin zu seiner Ernennung: «Ich freue mich, den Wachstumskurs der Bank am wichtigen Standort Zürich weiterzuführen. Im Fokus stehen neben dem Ausbau des Wealth Managements im lokalen Markt sowie in ausgewählten internationalen Kernmärkten auch die Stärkung des Geschäfts mit Finanzintermediären, externen Vermögensverwaltern und institutionellen Kunden. Ebenfalls werden wir die Nutzung von Synergien mit den hier vertretenen Gesellschaften und Aktivitäten der Gruppe wie CACEIS, Amundi oder CA next bank weiter vorantreiben.»

Isabelle Jacob-Nebout, Leiterin Wealth Management von Indosuez in der Schweiz, erklärt: «Elvio Gasparins umfassendes Know-how im internationalen Wealth Management sowie seine langjährige Erfahrung und die profunden Kenntnisse unserer Bank qualifizieren ihn als idealen Leiter der für die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie wichtigen Niederlassung in Zürich. Wir sind stolz und froh, diese zentrale Position mit einer so erfahrenen Führungspersönlichkeit besetzen zu können.»

Quelle: AdvisorWorld