Societe Generale Private Banking Schweiz ernennt Simon Ibbitson zum Leiter Private Equity Funds

Societe Generale Private Banking Schweiz (SGPBS) ernennt per 1. Juli 2017 Simon Ibbitson zum Leiter Private Equity Funds….

Simon Ibbitson


In Zürich ist Simon Ibbitson insbesondere für die Entwicklung des Private Equity-Angebots der Privatbank in der Schweiz zuständig. Dabei steht ihm Manuel Keiser, Senior Investment Manager, zur Seite. Er arbeitet seit 1. Mai 2017 im Zürcher Team von SGPBS.

Zusätzlich zu seiner Funktion in der Schweiz ist Simon Ibbitson für das gesamte Private Equity Funds-Geschäft der Societe Generale Private Banking (SGPB) weltweit verantwortlich. Er stellt damit auch die Überwachung der dafür zuständigen Teams in Paris und in der Schweiz sicher.

Das Private Equity-Geschäft stellt eine wichtige Achse der strategischen Entwicklung von SGPBS und SGPB dar. Durch sie kann die Bank den neuen Erwartungen ihrer Kunden gerecht werden, indem sie ihnen den Zugang zum Markt nicht kotierter Unternehmen und zu Finanzierungsmöglichkeiten in der Realwirtschaft ermöglicht.

Mit diesen Rekrutierungen erreicht die SGPBS in der Umsetzung ihrer Strategie ein wichtiges Etappenziel zur verstärkten Geschäftsentwicklung in der Schweiz.

Von Genf und Zürich aus profitieren Kunden von der Stabilität und internationalen Kompetenz der Societe Generale Gruppe im Verbund mit den fundierten Kenntnissen des schweizerischen Wirtschaftsumfeldes sowie vom Unternehmergeist, den SGPBS prägt. Societe Generale steht seit 1897 im Dienste ihrer Kunden in der Schweiz und feiert 2017 120 Jahre Geschäftstätigkeit in der Eidgenossenschaft.

Quelle: AdvisorWorld.ch