Solactive lanciert Solactive Swiss Family Owned Companies Index Lizensiert an die UBS

Solactive lanciert den Solactive Swiss Family Owned Companies Index. Der Index bildet die Kursbewegungen von börsengehandelten Schweizer Familienunternehmen ab und dient als Basiswert für ein UBS Tracker Zertifikat (ISIN: CH0350101744). …

 

Henning Kahre, Head of Research, Solactive AG


Als Familienunternehmen werden Unternehmen gewertet, die sich zu mindestens 32% in Familienbesitz befinden. Darüber hinaus werden nur Titel berücksichtigt, deren durchschnittliches tägliches Handelsvolumen (ADV) über die letzten 3 Monate die Grenze von 500.000 CHF überschreitet.

Der Index richtet sich insbesondere an Investoren, die an den wirtschaftlichen Stärken der besonderen Eigentümerstruktur von Familienunternehmen partizipieren möchten. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Familienunternehmen höhere langfristige Gewinne erzielen* und in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs eine größere Widerstandskraft zeigen als Unternehmen, die sich nicht in Familienbesitz befinden**. Diese Erkenntnisse können darauf zurückgeführt werden, dass sich die strategischen Entscheidungen in Unternehmen mit einer Familie als Ankerinvestor an besonders langfristigen Zielen orientieren, um so einen weiteren Erhalt des Unternehmens für zukünftige Generationen sicherzustellen. Entsprechend lässt sich beobachten, dass Unternehmen in Familienbesitz konservativere Finanzierungsstrukturen aufweisen und sich beispielsweise durch einen geringeren Verschuldungsgrad auszeichnen***. Das daraus resultierende geringere Insolvenzrisiko kann zumindest teilweise als Erklärung für die bessere Performance in Krisenzeiten herhalten.

Henning Kahre, Head of Research, Solactive AG, kommentiert: “Nach der erfolgreichen Auflage des Solactive Global Family Owned Companies Index bieten wir den Ansatz nun im Rahmen eines Länderfokus für den Schweizer Markt an. Die Kooperation mit der UBS ermöglicht es Investoren gezielt an der Entwicklung dieses Segments des Schweizer Kapitalmarktes teilzunehmen.“

Robin Lemann, Leiter UBS Public Distribution Schweiz, äußert sich: „Vor dem Hintergrund der starken Nachfrage nach dem Tracker Zertifikat auf den Global Family Owned Companies Index, das Ende 2015 aufgelegt wurde, haben wir uns dazu entschlossen unser Angebot innerhalb dieser Thematik weiter auszubauen“.

Der Solactive Swiss Family Owned Companies Index wird als Kursindex und Performanceindex in Schweizer Franken berechnet. Der Index wird quartalsweise neu selektiert und besteht derzeit aus 9 Titeln, welche gemäß ihrer inversen Volatilität gewichtet werden. Das zulässige maximale Einzelgewicht pro Titel liegt bei 20% und ist für Wertpapiere mit einem ADV von unter 2 Millionen Schweizer Franken in den letzten drei Monaten auf 5% begrenzt. Überschüssiges Indexgewicht aufgrund dieser Begrenzung wird proportional auf die übrigen Titel umverteilt. Historische Kursdaten werden ab dem 09. Januar 2017 vorgehalten.


* Anderson, R., Reeb, D. (2003a): Founding-Family Ownership and Firm Performance: Evidence from the S&P 500, Journal of Finance, Vol. 58, Issue 3, pp. 1301–1327.

** Kachaner, N., Stalk, G., Bloch, A. (2012): What You Can Learn from Family Business, Harvard Business Review.

*** Ampenberger, M., Schmid, T., Achleitner, A, Kaserer, C. (2011): Capital Structure Decisions in Family Firms: Empirical Evidence From a bank-based Economy, Review of Managerial Science, Vol. 7, Issue 3, pp. 247-275.

Quelle: AdvisorWorld.ch