UBS startet internationale Suche nach innovativen Social Entrepreneurs

UBS Social Innovators hat das Ziel, Social Entrepreneurs zu identifizieren, die das Potenzial zur Lösung wichtiger gesellschaftlicher Herausforderungen mitbringen……

 

Die ausgewählten Social Entrepreneurs erhalten während eines Jahres Unterstützung durch UBS, damit sie weiter wachsen und eine stärkere Wirkung erzielen können.

UBS lanciert heute mit UBS Social Innovators ein globales Programm zur Förderung von ausgewählten Social Entrepreneurs, die innovative Lösungen für die dringendsten gesellschaftlichen Herausforderungen entwickeln. Die UBS Social Innovators werden 2017 ein Accelerator-Programm durchlaufen, das ihnen helfen soll, als Organisation zu wachsen und grösseren sozialen Nutzen zu generieren. Das massgeschneiderte Unterstützungspaket bietet unter anderem Zugang zum Netzwerk von UBS sowie zu Know-how, globaler Präsenz und professionellem Coaching. Die Lancierung von UBS Social Innovators erfolgt in Zusammenarbeit mit Ashoka, der weltweit führenden Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurs seit 1980.

Das UBS-Programm richtet sich an Unternehmen, die sich mit gesellschaftlichen oder ökologischen Problemstellungen jeglicher Art beschäftigen, sei es auf lokaler oder internationaler Ebene. Voraussetzung ist, dass die Kandidaten den Machbarkeitsnachweis für ihre Idee erbracht haben und ihren bereits laufenden Betrieb möglicherweise mittels sozialer Investitionen weiter ausbauen wollen. Maximal zwölf Kandidaten aus jeder teilnehmenden Region werden zu einem zweitägigen regionalen Auswahlverfahren eingeladen, um sich für das regionale Finale zu qualifizieren. In jeder Region wird jeweils ein Teilnehmer zum UBS Social Innovator gekürt. Die Gewinner erhalten USD 40 000 und nehmen an einem einjährigen massgeschneiderten Accelerator-Programm teil, welches ihnen helfen soll, mit ihrer Idee eine breitere Wirkung zu erzielen.

UBS Social Innovators ist eine Initiative von «UBS and Society», einer bereichsübergreifenden Plattform, welche sämtliche Aktivitäten von UBS in den Bereichen nachhaltige Anlagen und Philanthropie abdeckt. Das Programm umfasst auch die für Beziehungen mit Kunden und Lieferanten geltende Umwelt- und Menschenrechtspolitik sowie Investitionen in die Gemeinschaft. UBS Social Innovators baut auf den bestehenden Community Affairs-Programmen und auf der UBS Optimus Foundation auf, mit denen UBS unter anderem Sozialunternehmertum unterstützt.

«Wir bei UBS sind überzeugt, dass unsere Kunden Gutes tun und dabei Gewinn erzielen können. Denn soziale Investitionen können auch rentabel sein. Doch für viele Social Entrepreneurs ist es schwierig, die notwendige Grösse zu erreichen, die es braucht, um für Investoren interessant zu sein. Wir wollen genau solche Unternehmen identifizieren und ihnen helfen, weiter zu wachsen.»

Quelle: AdvisorWorld.ch