Unigestion legt den Uni-Global – Alternative Risk Premia Fund auf

Die unabhängige Schweizer Asset-Management-Boutique Unigestion gibt heute die Auflegung des Uni-Global Alternative Risk Premia Fund bekannt. Dessen aktiv gemanagte Strategie ermöglicht Investoren eine Anlage in kosteneffiziente und liquide Renditequellen, die eine geringe Korrelation mit Aktien- und Anleihenrenditen aufweisen…..

 

Jérôme Teiletche, Head of Cross Asset Solutions


Der Fonds erweitert das aktuelle Produktangebot von Unigestion für alternative Direktanlagen, das den Uni-Global – Cross Asset Trend Follower, den Uni-Global – Alternative Equities Compass World, den Unigestion Long/Short Global Opportunities und den Uni-Global – Absolute Return umfasst.

Die Strategie entspricht drei wichtigen Anliegen von Investoren und Vermögensverwaltern:

– Die erwarteten Renditen traditioneller Anlagen sind kaum noch attraktiv, da die Anleiherenditen auf historisch niedrigen Niveaus verharren, während die Bewertungen am Aktienmarkt relativ ausgereizt sind

– Zudem können makroökonomische und politische Risiken Phasen erhöhter Volatilität auslösen

– Die übliche Kostenstruktur von Hedgefonds steht in der Regel in keinem Verhältnis zu den erzielten Renditen.

Unigestion hat deshalb eine Strategie entwickelt, welche die Renditequellen von Hedgefonds kostengünstiger nutzen kann, Risikoprämien identifiziert, die die Investoren für das eingegangene Risiko entschädigen und so das Erreichen des Anlageziels ermöglicht.

Die drei wichtigsten Kategorien der zugrundeliegenden Risikoprämien umfassen Aktienfaktoren (Bewertung, Qualität, Grösse und Momentum), Carry (Extraktion der Überrendite von Anlagen mit höheren statt niedrigeren Ertragsströmen) und Trend Following (die Nutzung anhaltender Kurstrends). Anhand interner Risikomodelle von Unigestion wird die aussichtsreichste Kapitalallokation für eine ausgewogene Exposure in unterschiedlichen makroökonomischen Konstellationen festgelegt, um eine stetige Rendite und eine niedrige Korrelation mit Aktien und Anleihen zu erzielen.

Die Strategie strebt eine Barrendite von +7 Prozent pro Jahr vor Abzug der Kosten für einen 3- bis 5-jährigen Zeitraum an und ermöglicht tägliche Liquidität im Rahmen einer OGAW-Struktur. Sie soll ausserdem die Volatilität auf 8 Prozent begrenzen und so gleichmässig risikoadjustierte Renditen für Anleger zu erzielen.

Gemanagt wird die Strategie von einem Team aus Experten für alternative Anlagen der Aktien- und Cross-Asset-Solutions-Teams von Unigestion.

Kommentar von Jérôme Teiletche, Head of Cross Asset Solutions: „Die Strukturierung unseres Alternative Risk Premia Fund beruht auf unserem langjährigen Research und unseren umfassenden Kenntnissen der Renditequellen von Hedgefonds. Obwohl es für kompetente Hedgefonds-Manager zweifellos immer noch Bedarf gibt, ist diese spezielle Strategie für Investoren attraktiv, die alternative, risikogesteuerte, liquide und kostengünstige Renditequellen suchen.

Wir haben das Research und die Ressourcen von Unigestion genutzt, um diese Strategie über Jahre zu entwickeln und sind zuversichtlich, dass wir unseren Kunden damit wirklich eine alternative Quelle risikoadjustierter Renditen bieten können.“

Quelle: AdvisorWorld.ch