Vontobel Viewpoint: Unterschiedliche Auswirkungen der US-Steuerreform auf US-Unternehmen

Die Steuerreform von Präsident Donald Trump machen die USA steuerlich im internationalen Vergleich deutlich wettbewerbsfähiger. Aber wie und in welchem Umfang profitieren die Unternehmen davon?…

Douglas Bennet, Senior Portfolio Adviser bei der Quality Growth Boutique von Vontobel Asset Management, erläutert die Auswirkungen.

Positiver Einfluss auf Unternehmensgewinne

Die Unternehmensgewinne profitieren auf unterschiedliche Weise von den neuen Regelungen. Erstens dürften die Konsenserwartungen des Gewinns pro Aktie nach Steuern für den S&P 500 um rund 13 US-Dollar auf insgesamt rund 148 US-Dollar steigen. Zweitens können im Ausland erzielte Gewinne zu einem niedrigeren Steuersatz von 15,5 Prozent in die USA transferiert werden und stehen damit für Investitionen in weiteres Wachstum, für höhere Dividenden oder für Aktienrückkäufe zur Verfügung. Und drittens sollten niedrigere Steuern einen zusätzlichen Anreiz für Arbeit und Investitionen schaffen. Schätzungen zufolge könnte das BIP 2018 und in den Folgejahren um rund 50 Basispunkte zusätzlich wachsen.

Auswirkungen auf Unternehmen unterschiedlich

Allerdings kommt die Steuerreform den Unternehmen unterschiedlich zugute. Unternehmen die einen Fokus auf den US-Markt haben, wie etwa Regionalbanken, dürften die größten Ersparnisse verzeichnen. Am anderen Ende der Skala stehen Unternehmen, die einen großen Teil ihrer Gewinne im Ausland erzielen, wie zum Beispiel IT- oder Pharmaunternehmen. Da sie heute bereits niedrigere Steuersätze im Ausland bezahlen, werden sie nur geringe Ersparnisse haben. Insgesamt, so die Analyse der Vontobel-Experten, variieren die Steuereffekte stark von Unternehmen zu Unternehmen. Jene mit einer starken Marktposition dürften insgesamt stärker profitieren, da sie, im Gegensatz zu Unternehmen in einem ausgeprägten Wettbewerbsumfeld, nicht gezwungen sind, die Steuererleichterungen über den Preis weiter zu geben.

Steigende Dividenden und Aktienrückkäufe

Investoren dürften zum einen über höhere Dividenden und einen Anstieg der Aktienrückkäufe von den neuen Steuerregelungen profitieren. Zum anderen sind die Unternehmen in der Lage, ihre Investitionsbudgets erhöhen – was wiederum zu höheren Gewinnen führen kann.

Quelle: AdvisorWorld