Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur vertieften Partnerschaft mit Raiffeisen erreicht

Der Vertrag über die vertiefte Partnerschaft mit Raiffeisen wurde heute unterzeichnet. Gleichzeitig wurde der Erwerb der Vescore AG abgeschlossen…..  

 


Zeno Staub, CEO von Vontobel


Vontobel und Raiffeisen haben am 20. September den Vertrag über die vertiefte Partnerschaft im Asset Management, die bis in das nächste Jahrzehnt hineinreichen wird, unterzeichnet. Gleichzeitig, und damit früher als geplant, wurde der Erwerb der Vescore AG abgeschlossen.

Vontobel und Raiffeisen hatten Ende Juni vereinbart, ihre Partnerschaft im Asset Management neu aufzustellen und diese zu verstärken. Im Zuge der Neuaufstellung hat Vontobel die AssetManagement-Tochter Vescore AG übernommen. Dabei werden die Vescore-Bereiche Quantitative Investments und Sustainable Investments das erfolgreiche internationale Boutiquenmodell von Vontobel Asset Management optimal ergänzen. Damit verstärkt Vontobel Asset Management auch seine Präsenz im Heimmarkt Schweiz sowie im institutionellen Geschäft im Fokusmarkt Deutschland.

Die Akquisition wurde von Vontobel vollständig durch Eigenmittel finanziert. Das Vescore Geschäft soll nach der Restrukturierung und Neuaufstellung bis 2018 gewinnbringend geführt werden. So werden im Rahmen der Neuaufstellung die Vescore-Bereiche Quantitative Investments und Sustainable Investments auf die Standorte Basel, München und Zürich konzentriert.

“Mit den beiden Vescore-Boutiquen Quantitative und Sustainable Investments ergänzen wir unser bisheriges starkes organisches Wachstum sehr gut. Die schnelle Umsetzung der Akquisition von Vescore unterstreicht darüber hinaus erneut, wie zuvor bei TwentyFour Asset Management und Finter, die Transaktionsfähigkeit von Vontobel. Vor allem freuen wir uns, die bis ins nächste Jahrzehnt vereinbarte vertiefte Zusammenarbeit mit Raiffeisen im Anlagegeschäft zum Vorteil der Kunden und beider Unternehmen, Raiffeisen und Vontobel, voranzubringen”, so Zeno Staub, CEO von Vontobel.

“Über die erfolgreiche internationale Vontobel Asset Management Plattform erhalten beide Boutiquen neue starke Wachstumsimpulse. Ziel ist, nach dem vorzeitigen Abschluss der Transaktion die rechtliche Integration nunmehr zügig bis zum Jahreswechsel weitestgehend umzusetzen. Unseren Kunden weltweit und unserem Schweizer Partner Raiffeisen stehen wir damit mit einem erweiterten Leistungsangebot zur Verfügung“, so Axel Schwarzer, Leiter Vontobel Asset Management.

Quelle:  AdvisorWorld.ch